Kitten-Infos

Infos...

 

...zu den Kitten

Unsere Kitten verlassen unser Heim im Alter von ca 16 Wochen.

In diesem Alter sind die Kleinen:

- versehen mit einem Transponderchip

- zweimal gegen Katzenseuche und -schnupfen geimpft, somit Grundimmunisiert.

- ggf. entwurmt (wir lassen Sammelkotproben vom Tierarzt ins Labor schicken. Der Befund wird an alle neuen Besitzer in Kopie mitgegeben. Dadurch weiß jeder neue Katzenbesitzer und sein Tierarzt gleich, wann das letzte Mal auf Würmer gecheckt wurde

- frühkastriert

Andere Impfungen (wie zb Tollwut) werden nur auf Wunsch (und Aufpreis) der neuen Besitzer geimpft.

 

Jedes Kitten bekommt außerdem ein kleines Starterpaket mit ins neue Leben, bestehend aus:

- gewohntem Nassfutter
- gewohntem Trockenfutter

- Lieblingsspielzeug
- ihrem Stammbaum
- einem Impfpass bzw EU Heimtierpass und
- einem aktuellen Gesundheitszeugnis sowie Befunden mit

- einer kleinen Überraschung :).

 

Auf Wunsch können auch spezielle Bachblüten mitgegeben werden, die in den ersten Tagen unterstützend wirken, gegen Heimweh und zur Eingewöhnung ins neue Heim.

Infos:

Our kittens will leave us at the age of 16weeks. They'll have

- a transponderchip

- vaccination (two times for feline influenza, feline distemper and chlamydien)

- we test for intestinal parasites in a laboratory, every family will get a copy from the diagnostic findings. (If our kittens have parasites, of course they'll get their medicine ;) )

- a heatlth varification

and every kitten, who's not leaving us to another breeder, will be castrated before it leaves!

 

Every kitten leaves us with a "starter kit"  with:

- accustomed food

- favorite toy

- the pedigree and vaccination pass (respectivly the EU-Heimtierpass)

- a current healthy varification

- and some surprises :)

...zum Thema Kastration

Unsere Kitten werden nur noch kastriert ausziehen.

Somit entsteht später für die neue Katzenfamilie keinerlei Problem mehr, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen. Wir übernehmen die komplette Organisation und Versorgung.

Mehr zum Thema können sie hier nachlesen.
Die Kosten der Kastration belaufen sich auf 50 bzw 90 Euro, je nach Kater oder Kätzin und werden vom Käufer zuzüglich des Kaufpreises getragen.
In den letzten Jahren haben wir die Kastrationsgebühr immer in den Kaufpreis zusammengefasst, allerdings kann es vorkommen, dass den Katerkindern in diesem Alter ein Hoden oder beide noch nicht vollständig in den Hodensack abgestiegen sind.
Um Komplikationen und Preisdiskussion zu vermeiden, wird deswegen die Kastration erst nach der Operation bzw bei Übergabe des Kittens bezahlt.

...zum Besuch der Kleinen

Unsere Kleinen dürfen ab der vollendeten 4. Lebenswoche Besuch empfangen. Da unsere Kitten zu diesem Zeitpunkt natürlich noch ungeimpft sind, werden bei uns Schuhe an der Haustür ausgezogen (drinnen, keiner muss im tiefsten Winter bei uns draußen Barfuß laufen ;) ) und die Hände werden mit bereit stehendem Desinfektionsmittel eingerieben.

Jeder Haushalt hat seinen eigenen Bakterienstamm (auch Haushalte ohne Tiere) und die meisten davon befinden sich an den Händen und Füßen/Schuhen. Kitten in dem Alter kommen noch nicht so gut mit femden Bakterien klar, da ihr Immunsystem noch in der Entwicklung ist. Deswegen diese Vorsichtsmaßnahme.

 

Natürlich möchte man sich vielleicht, bevor man sich für ein Katzenkind entscheidet, auch andere Zuchten und deren Katzenkinder anschauen. Allerdings bitten wir darum, nur eine Zucht an einem Tag zu besuchen. Denn auch Züchter haben eigene Bakterienstämme, und wenn eine Katze (zB eine trächtige oder Mutterkatze) arg gestresst ist, hat auch ihr Immunsystem vielleicht nicht genug Kraft mit den fremden Bakterien klar zu kommen. Das kann in einer großen Katzengruppe sehr schnell eskalieren und kostet dann noch mehr Kraft, Gesundheit und den Menschen viel Nerven und Geld :)

 

Auch Menschen können Tiere anstecken. Mit einem harmlosen Schnupfen, einer Erkältung, die man grade ausbrütet oder auch einer Magen-Darm-Grippe, die doch schon fast vorbei ist, kann man sehr leicht Katzen anstecken.

Sollten sie also das Gefühl bekommen krank zu werden oder eine Grippe/Erkältung noch nicht richtig auskuriert haben, bitten wir sie, sagen sie uns bescheid, wir verlegen den Termin gerne zum Wohl unserer Katzen.

Wir haben absolutes Verständnis dafür und freuen uns immer über die Ehrlichkeit unserer Kittenkäufer und -interessenten. Es wird ihnen sicher kein Nachteil entstehen, durch eine Terminverschiebung, im Gegenteil, wir danken es ihnen! :)

... zu Freilauf
Wir geben unsere Kitten nicht gern in ungesicherten Freilauf oder in Einzelhaltung ab. Gerne erkläre ich auch warum:
Unsere Maine Coons sind sehr zutraulich, meist auch Fremden gegenüber. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Katze im ungesicherten Freilauf geklaut, überfahren, misshandelt oder einfach vermisst wird, ist extrem hoch.
Allerdings müssen das die neuen Besitzer mit sich selbst ausmachen, ob ihnen das Risiko verantwortbar oder zu hoch ist.

Ein gesicherter Freilauf, egal ob Balkon oder Garten, ist natürlich etwas schönes, aber unsere Kitten sind es auch gewohnt nicht rauszukommen. Wir halten unsere Tiere im Haus, da ich zuviel Angst habe, dass unsere Schätze geklaut, überfahren oder vergiftet werden oder auch Parasiten und Krankheiten mit herein schleppen.

...zu Einzelhaltung:
Katzen sind keine Einzelgänger, wie man lange Jahre immer wieder gehört und gelesen hat. Tatsächlich leben sie sogar in sehr großen Gruppen. Grade Maine Coons sind unglaublich gesellige Tiere und man kann auf Dauer mit gesundheitlichen und psychischen Schäden rechnen, hält man sie in Einzelhaft.
Außerdem kann eine Maine Coon eine Wohnung bei chronischer Langeweile ganz schnell auf ihre eigene und ganz spezielle Art "umdekorieren". Die menschlichen Mitbewohner schimpfen dann allerdings recht häufig, da ihnen die Scherben der Dekofiguren und Blumentöpfe oft nicht so sehr gefallen, wie der Katze das Geräusch der herunterfallenden Gegenstände. ;)
Kurz gesagt: Katzen können bei zu viel Langeweile durch Alleinsein viel Schaden und Unsinn anrichten.

Außerdem sind unsere Kitten es nicht gewohnt alleine zu sein. Kommt nun ein kleines Babykätzchen in ein neues riesen großes zu Hause und ist ganz alleine, ist das schon ein ziemlicher Schock für den Zwerg.

 

Zu dem Thema "Meine Katze wird ja nicht alleine sein, ich bin ja den ganzen Tag zu Hause" kann ich nur sagen, dass das wirklich schön ist für die Katze, aber ich konnte mit meinen Katzen bisher weder Kratzbaum rauf und runter noch über, unterm und ums Sofa herum toben... ;) Sprich, der Mensch ist zwar zu Hause, aber kein adäquater Ersatz zu einem kätzischen Spiel-, Schmuse- und Raufkumpel.
Bitte überlegen sie es sich, auf längere Zeit einen Spielkameraden anzuschaffen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein etwas älteres Tier oder ein zweites Kitten (muss ja nicht unbedingt ein zweites Maine Coon Kitten sein) ist.
Hunde und Coonies raufen sich gut zusammen, ein Katzentier als Gesellschaft ist natürlich aber auch viel schöner :)

Sollte Interesse an einem zweiten Kitten von uns bestehen und oder allgemein Fragen zu dem Thema auftauchen, sprechen sie uns an, wir versuchen alles aufzuklären und zu helfen.
Auch etwas ältere Katzen-Kameraden sind ab und zu bei uns oder befreundeten Züchtern im Sinne von dem ein oder anderen Kastraten (meistens zwischen 1-6 Jahren) abzugeben.

 

Und hier noch eine kleine Warnung:
Die Maine Coon ist versehen mit einem unsichtbaren, aber bei näherem und langfristigem Kontakt, klar sichtbaren Virus.
Er verbreitet sich rasant bei allen Menschen im Haushalt und kaum ein Mensch hat genügend Abwehrkräfte dagegen. Der Coonie-Virus verursacht einen menschlichen Drang immer mehr Coonies ins Haus zu holen.

Also vorsicht, Coonies sind sehr ansteckend ;))))
 

... für andere Zuchten:
Ich freue mich sehr darüber, wenn sich eine andere Zucht überlegt, von uns ein Kitten in die eigene Zucht aufzunehmen. Bitte scheut nicht davor zurück, Kontakt zu uns aufzunehmen.


Der Preis einer Zuchtkatze bzw eines Zuchtkaters variiert je nach Verpaarung und Kitten und kann bei uns erfragt werden. Auch hier gilt: Fest reserviert wird nur mit einer Anzahlung, außerdem werden bei uns keine Optionen vergeben.
Haben sie interesse an einem Kitten, kontaktieren sie uns.

 

Kitten, die in eine Zucht gehen, werden zusätzlich auf Wunsch gegen Tollwut geimpft, mehr nach Absprache.

Und nach dem Kauf...
... würden wir uns sehr freuen, wenn der Kontakt weiterhin bestehen bleibt. Wir stehen jedem unserer Kittenkäufer immer gerne mit Rat zur Seite und helfen bei Fragen und Problemen sehr gerne weiter.
Natürlich freuen wir uns auch, wenn wir ab und zu neue Fotos gesendet kriegen, um die Entwicklung der "Kleinen" weiter mitverfolgen zu können :)
Wir freuen uns über jede neu gewonnene Freundschaft, gehören aber nicht zu der Art Züchter, die man zum Kitten dazukauft, keine Angst ;)